Ernährungsplan Muskelaufbau Fettabbau

Ernährungsplan Muskelaufbau Fettabbau

Ernährungsplan Muskelaufbau FettabbauWer Muskelaufbau betreibt, weiß sicherlich schon, wie wichtig Eiweiße für die Muskeln sind. Wer nun aber gleichzeitig Muskeln auf- und Fett abbauen möchte benötigt auch etwas wissen zum Thema: Fett und dessen Rolle im Körper. Mit dem Grundwissen zu den drei Energielieferanten (Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett) kann man sich dann ganz einfach einen wirksamen Ernährungsplan Muskelaufbau Fettabbau erstellen. Diesen Ernährungsplan kann man dann auch mit einem effektiven Trainingsplan kombinieren, um bessere Ergebnisse zu erreichen.

Energielieferanten im Überblick

Für die Erstellung / Anpassung eines “Ernährungsplan Muskelaufbau Fettabbau” sollten Sie grob verstehen, was die 3 Energielieferanten sind und was sie im Körper tun. Sie können auch einfach runterscrollen und den vorgefertigtenBeispiel Ernährungsplan verwenden, jedoch ist dies nur ein exemplarisches Beispiel.


Kohlenhydrate:
Sie liefern schnell abrufbare Energie. Das Zerlegen von Kohlenhydraten in seine Einzelteile ist für den Körper am einfachsten, verglichen mit den anderen beiden Ernährungsgruppen. Der Körper verbraucht nur sehr wenig Energie, um die Kohlenhydrate zu verarbeiten. Wenn man mehr Kohlenhydrate isst als der Körper Energie benötigt, so wird der Rest „für schlechte Zeiten“ in Fettzellen abgespeichert. Da es so einfach ist, zu viele Kohlenhydrate zu essen, soll man während des Fettabbaus bewusst auf Süßigkeiten verzichten und nur wenig Teigprodukte essen. Kohlenhydrate findet man hauptsächlich in stärkehaltigen Produkten und allem, was süß schmeckt.

Fette:
Fette werden oft eins zu eins direkt in Fettzellen abgespeichert, denn Fett ist etwas, was der Körper abbaut, wenn er über die Ernährung nicht genügend Energie zugeführt bekommt. Das bedeutet, dass gerade beim Fettabbau, der Verzehr von Fetten und Ölen in Speisen so gut wie möglich eingeschränkt werden sollte. Zum Beispiel nichts frittieren, mageres Fleisch essen, fettreduzierte Milchprodukte verwenden und nicht in Öl oder Butter anbraten.

Eiweise/Proteine:
Eiweiß ist sehr wichtig, denn der Körper benötigt es zur Erhaltung und den Aufbau jeder einzelnen Zelle des Körpers. Wenn nun Muskeln entstehen sollen, benötigt der Körper daher mehr Eiweiß um den Aufbau der Muskeln überhaupt zu ermöglichen. Auch verbrennt der Körper 30% der Energie, die er über Eiweise aufnimmt, um diese zu verarbeiten. Das bedeutet, dass sie gerade für den Fettabbau sehr wichtig sind. Eiweise kommen in allen Fleisch-, Fisch- und Geflügelsorten sowie Ei und Sojaprodukten vor.

Training für kombinierten Muskelaufbau und Fettabbau

Kombination der Ernährung für Muskelaufbau und FettabbauHier sollten Sie von vorhandenen Muskeln gebrauch machen. Nur so nutzt Ihnen die Kombination des Ernährungsplan Muskelaufbau Fettabbau und Training.
Große Muskelpartien im Körper sind Rücken-, Bauch- und Beinmuskeln. Wenn es also um den Fettabbau geht, ist es sinnvoll, diese Muskelpartien zu trainieren, da diese die meiste Energie benötigen werden..
Wenn Sie ins Fitnesscenter gehen, ist es durchaus sinnvoll um eine Trainingseinheit zu bitten und sich darin gezielt Übungen für den Fettabbau zeigen zu lassen. Oft endet man dabei auf dem Laufband, Stepper oder der Rudermaschine. Für besonders gute Ergebnisse ist die Rudermaschine sehr empfehlenswert, denn da werden alle großen Muskelpartien beansprucht und trainiert.
Wer nicht ins Fitnesscenter geht, kann diese großen Muskelpartien durch Übungen wie Kniebeugen, Treppensteigen und Haltungsübungen trainieren. In diesem Fall lohnt es sich auch ein Mal täglich joggen zu gehen oder Rad zu fahren.

Beispiel Ernährungsplan Muskelaufbau Fettabbau

Hier zwei Beispiele für den Ernährungsplan Muskelaufbau Fettabbau. Wichtig ist beim Ernährungsplan Muskelaufbau Fettabbau, dass man weder Kalorien zählt noch zu wenig isst. Essen Sie, bis Sie satt sind. Sie werden von dieser Ernährungsweise nicht an Fett zunehmen.

Tag ohne Training:

Mahlzeit Essen
Frühstück Omelette mit Kräutern und Schinken.
Mittagessen Putenburstfillet mit Hüttenkäsedressing und Gemüsebeilage.
Nachmittagsnack Rohkost mit fettreduziertem Quarkdip.
Abendessen Frikadellen mit Bohnen und Soße.

Tag mit Training:

Mahlzeit Essen
Frühstück vor dem Training Omelette mit Kräutern und Schinken, Scheibe Brot.
Training
Snack nach dem Training Fettreduzierter Joghurt
Mittagessen Naturschnitzel mit Gemüse, Tofu und Sojasoße.
Nachmittagsnack Fettreduzierter Früchtequark
Abendessen Gulaschsuppe mit Salat.


Bilder von: freedigitalphotos.net
Autoren: noppasinw (oben), photostock (unten)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.3/5 (9 votes cast)
Ernährungsplan Muskelaufbau Fettabbau, 2.3 out of 5 based on 9 ratings