Stoffwechsel anregen

Stoffwechsel anregen

Stoffwechsel anregenDer Stoffwechsel ist ein chemischer Vorgang, bei dem Substanzen im Körper umgewandelt werden. Er dient dazu die Körpermasse aufrecht und die Körperfunktionen (Atmung, Herzschlag, Verdauung, etc.) am Laufen zu halten. Ein Teil des Stoffwechselvorgangs geschieht durch die Ernährung, daher ist es wichtig, sich so zu ernähren, dass es dem Körper zugute kommt. Wenn man seine Ernährung so umstellt, dass diese chemischen Vorgänge angekurbelt werden, so nennt man das im Volksmund „Den Stoffwechsel anregen“. In diesem Artikel sollen die folgenden Fragen zum Thema Stoffwechsel beantworten werden:
Aber wie geht das? Auf was muss man achten?
Auf was sollte man verzichten? Kann man übertreiben?

Zunächst zum Thema: Stoffwechselprobleme

Viele Menschen leiden unter einer Schildrüsenunter- oder Überfunktion. In diesem Fall kann man versuchen den Stoffwechsel anregen, so viel man möchte, es wird sich kaum ein Erfolg einsellen. Die Schilddrüse ist im Stoffwechsel dafür zuständig, dass Energie umgewandelt wird. Dazu hat sie überall im Körper Rezeptoren. Energiestoffwechsel bedeutet, einfach ausgedrückt, die Gewinnung von Energie. Dies passiert entweder durch Nahrungszufuhr oder durch Verbrennung von Fettreserven im Körper.




Bei einer Schilddrüsenunterfunkion arbeitet die Schilddrüse zu langsam. Das bedeutet in diesem Fall, dass nicht genug Nährstoffe in Energie gewandelt werden. Die Folge: Man nimmt zu! Und gerade zunehmen wollen die meisten, die sich mit dem Thema “Stoffwechsel anregen” eben nicht.

Das Gegenteil passiert bei einer Schilddrüsenüberfunktion. Die Schilddrüse „überarbeitet“ sich und als Resultat nimmt man auf Dauer zu viel ab.
Die richtige Balance ist sehr wichtig. Wer eine Erkrankung der Schilddrüse vermutet, sollte den Arzt aufsuchen. Es gibt sehr effektive und schonende Behandlungsformen, die der Schilddrüse und somit dem Energiestoffwechsel helfen können.
Man kann durchaus selbst negativ auf diesen Energiestoffwechsel einwirken. Einfach auf Dauer ungesund essen und sich kaum bewegen, das ist Gift für den Körper. Die Schilddrüse bekommt nicht, was sie für den Energiestoffwechsel braucht und man legt Fettpolster an. Diese Fettpolster sammeln sich vor allem an der Hüfte.

Durch Bewegung den Stoffwechsel anregen

Stoffwechsel anregen mit SportDurch genügend Bewegung kann man den Stoffwechsel schon gehörig anregen. Wer jeden Tag irgendeine Arbeit körperlich verrichtet, tut sich selbst etwas Gutes. Dass es unbedingt Sport sein muss ist ein Gerücht. Wer gerne Sport treibt, soll das natürlich gerne tun. Aber wer eben nicht gerne ins Fitnesscenter geht oder keinem Sportverein angehört, der hat genug andere Möglichkeiten:
Ein Wohnungsputz, zu Fuß zum Einkaufen gehen, Musik anmachen und tanzen, mit den Kindern im Garten spielen, Unkraut jäten und Rasen mähen, das Auto waschen, den Keller aufräumen, das Wohnzimmer streichen.
Alles, was Ihnen Bewegung verschafft, regt Ihren Stoffwechsel an und ist gut für Sie.
Beachten Sie jedoch, je mehr Sie sich bewegen, desto besser sollten Sie auf die Nahrung aufpassen.

Durch Ernährung den Stoffwechsel anregen

Stoffwechsel anregen mit ErnährungWer durch Bewegung den Stoffwechsel anregen möchte, muss auf die Qualität und Menge der Nahrung achten. Genügend Kalorien zu sich zu nehmen ist eben nicht genug. Wenn die gegessenen Kalorien aus Produkten kommen, die dem Körper keine Nährstoffe geben, werden Sie vielleicht abnehmen, aber gleichzeitig auch krank werden.
Ein Hauptpunkt ist hier, genügend Eiweiß und Proteine (Eiweiß Diät / Ernährungsplan) zu sich zu nehmen, denn das ist, was die Muskeln brauchen, um zu funktionieren und sich weiter aufzubauen. Eier, Sojaprodukte oder gar Hülsenfrüchte in der richtigen Menge sind hier eine gute Idee.
Etwa 50 Gramm Eiweiß und bis zu 30 Gramm Proteine wären ideal. Im Internet gibt es Listen, die Nährstoffgehalte von verschiedenen Produkten zeigen. So kann man sich jeden Tag die Produkte aussuchen, die die richtigen Stoffe enthalten und gut schmecken.
Nicht nur Eiweis und Proteine sind wichtig, der Körper benötigt Vitamine und andere Nährstoffe.
Mit dem Wissen, dass man alles essen darf aber von nichts zu viel, kann man sich sehr gut, ausgewogen ernähren.

Hier eine einfache Aufstellung, die zeigt, in welchem Verhältnis (ganz grob) die Ernährungsgruppen für eine gesunde Person, stehen sollten:

Wasser Mehrmals täglich, sehr viel
Gemüse, Obst Mehrmals täglich, viel
Getreideprodukte Mehrmals täglich
Tierische Produkte / Milchprodukte / Fleisch Täglich / wöchentlich, wenig
Süßigkeiten und Öle Sehr sparsam, kaum

Wer dies bisher nicht beachtet hat und es nun einführt, wird allein durch diese, richtige, Ernährung sehr schnell den Stoffwechsel anregen.

Beispiel für einen Ernährungsplan, der den Stoffwechsel anregen kann:

Es folgt ein kleiner, beispielhafter Ernährungsplan, der bei den meisten Menschen den Stoffwechsel sehr gut anregen kann.

Frühstück:

  • 2 Gläser Wasser
  • 1 Ei
  • Vollkornbrot mit Käse und Tomate

Snack:

  • 1 Glas Wasser
  • Nüsse

Mittagessen:

  • 2 Gläser Wasser
  • Paella
  • Salat
  • Nachtisch: Obststalat

Snack:

  • 1 Glas Wasser
  • Banane

Abendessen:

  • 2 Gläser Wasser
  • Gegrillter Fish
  • Gedünstetes Gemüse
  • Kartoffeln

Snack:

  • Apfel

Info: Der Ernährungsplan ist als Beispiel zu sehen und nicht dazu gedacht ihn tagtäglich anzuwenden. Auch soll erwähnt sein, dass diese Art der Ernährung eben nicht bei allen Menschen den Stoffwechsel anregt.

Mythen zum Thema Stoffwechsel:

Wer sich zum Thema „Stoffwechsel anregen“ etwas schlau lesen möchte, stolpert früher oder später über diverse Mythen.
Hier einige davon:

  • Viel Ananas essen: Ananas soll bestimmte Enzyme enthalten, die den Stoffwechsel zum Fettverbrennen bringen sollen. In Wahrheit werden diese Inhaltsstoffe durch die Magensäure jedoch sofort zerstört, gelangen daher gar nicht erst an die richtigen Stellen.
  • Scharf Essen: Viel scharfes Essen soll die Fettverbrennung anregen. Dies ist jedoch nicht wissenschaftlich belegt.
  • Kaffe trinken: Da Kaffee das zentrale Nervensystem anregt, wird ihm nachgesagt, dass er den Stoffwechsel anregen soll. Kaffe macht aber süchtig, der Körper gewöhnt sich an das Koffein und die Wirkung bleibt schon nach kurzer Zeit aus. Außerdem wären zum Abnehmen tatsächlich mindestens 5 oder 6 Tassen pro Tag nötig. Für Menschen mit Schilddrüsenüberfunktion würde diese Menge ein Risiko darstellen.

Was dem Stoffwechsel tatsächlich immer hilft sind Bewegung, richtiges Essen, genug Schlaf und wenig Stress.



Bilder von (oben nach unten): domdeen, marin, stockimages

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.1/5 (14 votes cast)
Stoffwechsel anregen, 4.1 out of 5 based on 14 ratings