Oberschenkel abnehmen

Oberschenkel abnehmen

Oberschenkel abnehmenWer sich sportlich gerne betätigt und oft Übungen für Zuhause macht, ist auf dem richtigen Weg zu körperlicher Fitness. Es gibt nur eine Problemzone, die oft nicht so recht mitspielen will. Wer am Oberschenkel abnehmen will verzweifelt oft, denn aus irgendeinem Grund will es oft nicht klappen. Viele Frauen finden Ihre Oberschenkel zu dick oder sehen die bekannte Orangenhaut und wollen daher unbedingt am Oberschenkel abnehmen. Aber wie? Und warum sammelt sich denn so viel Fett gerade in den Oberschenkeln an?

Muskelaufbau vs. Fettabbau

Es ist wichtig zu wissen, dass sich Fett nicht unbedingt an der Stelle abbaut, an der man Muskeln aufbaut. Das ist der Grund, warum der zum Beispiel der Sixpack bei manchen Leuten nicht sichtbar ist, obwohl sie die richtigen Muskeln dafür trainieren. Und das ist auch der Grund, warum Sie nicht unbedingt am Oberschenkel abnehmen, wenn Sie den Oberschenkel trainieren.
Wenn eine Fettschicht über den Muskeln bleibt, so werden die Muskeln an dieser Stelle weniger betont aussehen, auch wenn Sie gut ausgebildet und trainiert sind.
Zwar stimmt es, dass mehr Muskelmasse auch mehr Fett verbrennt, aber Fett wird vom Körper nicht einfach nur verbrannt, es wird systematisch abgebaut. Am Oberschenkel abnehmen ist deshalb auch so schwierig.


Der Vorgang, vereinfacht dargestellt, läuft wie folgt:

  • Es wird etwas gegessen.
  • Das Essen (der Energiespender) wird im Körper gewandelt.
  • Die gewandelten Stoffe werden in die Blutlaufbahn geleitet.
  • Das Blut transportiert die Stoffe dorthin, wo sie gebraucht werden.

>>> Hier beginnt Ihr Training <<<

  • Die Muskeln benötigen Energie, um zu funktionieren.
  • Wenn keine Energielieferanten mehr im Blut sind, greift der Körper die Fettreserven an.
  • An einer scheinbar wahllosen Stelle wandelt der Körper die, in der Fettzelle gespeicherten, Öle in Energielieferanten (Monosaccharide) um. Dies ist ein chemischer Prozess.
  • Nun bekommen die Muskeln wieder „Nahrung“.

Abnehmen am Oberschenkel OberschenkelDas Problem bei diesem Vorgang, wenn der Körper die Fettreserven angreift, ist Folgendes: Sie können nicht steuern, an welcher Stelle der Körper das Fett abbaut. Das ist genetisch festgelegt und kein Training und keine Diätplan dieser Welt kann diese genetische Information verändern.
Sie möchten gezielt am Oberschenkel abnehmen? Die absolut einzige Möglichkeit dafür ist tatsächlich eine Fettabsaugung an dieser Stelle. Aber dieser Eingriff ist teuer, radikal und mit Schmerzen verbunden.
Daher versuchen Sie lieber andere Methoden, um am Oberschenkel abnehmen können.

Training und Oberschenkel Übungen für Zuhause

Um am Oberschenkel abnehmen zu können, ist es wichtig, den ganzen Körper zu trainieren. Das bedeutet, große Muskelgruppen sind sinnvoll, da durch große Muskelgruppen natürlich mehr Fett verbrannt wird. Jedoch sollten alle anderen Muskelgruppen mittrainiert werden.
Große Muskelgruppen sind vor allem der Rücken, die Beine und der Bauch.
Im Folgenden sehen Sie einige Anreize für Trainingseinheiten, die Ihnen dabei helfen, am Oberschenkel abnehmen zu können.
Grundsätzlich ist es immer wichtig, sich vor dem Training aufzuwärmen. Das Aufwärmen selbst können Sie, durch Ausdauertraining, in die Einheit integrieren.
Außerdem ist es wichtig, zwischen den einzelnen Sätzen (Einheit 1 und 2), etwa eine halbe Minute Pause zu machen.
Übungen werden generell langsam und betont ausgeführt, damit Sie den besten Trainingseffekt erzielen.

Einheit 1 – gesamter Körper (ca. 30 Minuten)

10 Minuten laufen (Laufband, draußen Joggen, drinnen auf der Stelle laufen).
3 x 10 Kniebeugen
3 x 10 Sit-ups
3 x 10 Liegestützen
5 Minuten locker laufen

Einheit 2 – Beinbetont mit Armen (ca. 40 Minuten)

15 Minuten Rad fahren (Heimtrainer, Fitnessstudio, draußen Rad fahren)
5 Minuten Treppensteigen (echte Treppen, wechselnde beine auf dem Stepper / Sofa / Stuhl)
3 x 10 Curls (Hanteln, volle Wasserflaschen)
3 x 1 Minute Bergsteiger (in der Liegestützposition abwechselnd die Beine zur Brust heben)
3 x 10 Kniebeugen
3 x 1 Minute Hampelmann springen
3 x 10 Liegestützen
10 Minuten locker Rad fahren

Einheit 3 – Ausdauer- und Beinbetont / Intervalltraining (ca. 50 Minuten)

20 Minuten rollschuhfahren (Inlineskates, Rollschuhe)
1 Minute Pause
Folgender Ablauf* wird drei Mal durchgeführt
* 1 Minute Bergsteiger
* 30 Sekunden Pause
* 1 Minute Hampelmann springen
* 30 Sekunden Pause
* 1 Minute auf der Stelle laufen (schnell)
* 30 Sekunden Pause
15 – 20 Minuten locker rollschuhfahren

Übungen intensivieren

Übungen für die OberschenkelWenn man eine bestimmte Trainingseinheit immer wiederholt, so verliert diese spezielle Einheit irgendwann an Wirkung. Der Grund ist, dass sich die angesprochenen Muskelpartien an die Übungen und deren Intensität gewöhnen.
Gerade die Menschen, die sich sportlich sehr viel betätigen und sich dann beklagen, dass das Training an Effekt verloren hat, können davon ein Liedchen singen.
Um einen fortlaufenden Erfolg im Training zu haben und am Oberschenkel abnehmen zu können ist es daher wichtig, die Übungen leicht zu variieren und von Zeit zu Zeit zu intensivieren.
Nun fällt Ihnen vielleicht zuerst ein, man könne ja einfach länger trainieren. Jedoch ist das nicht richtig gefolgert.
Nehmen Sie einmal Ihren rechten Zeigefinger als Beispiel. Wenn Sie am Computer arbeiten oder spielen, verwenden Sie den rechten Zeigefinger um alles anzuklicken. Ob Sie nun schneller klicken oder für fünf Minuten am Stück, Ihr Zeigefinger wird dadurch keine Muskelmasse mehr aufbauen, denn die Bewegung und Ausführung ist immer die gleiche, und an diese Bewegung ist Ihr Zeigefinger gewohnt.
Das Selbe gilt für alle anderen Muskelgruppen.
Wie also können Sie den Trainingseffekt aufrechterhalten, um weiterhin am Oberschenkel abnehmen zu können?
Wandeln Sie die Übungen leicht ab. Verwenden Sie zum Beispiel ein Gewicht.

Ein paar Ideen für Abwandlungen von gängigen Übungen

Liegestützen: Nach jedem hochdrücken berühren Sie mit einer Hand das Handgelenk der anderen Hand. Wechseln Sie die Hände ab, damit beide Arme dasselbe Training bekommen.
Kniebeugen: Nach jeder Kniebeuge springen Sie in die Höhe und landen danach wieder in der gebeugten Position.
Curls: Anstatt die Hantel waagrecht zu halten, halten Sie sie senkrecht (Hammercurls).
Sit-ups: Halten Sie ein Gewicht auf der Brust, zum Beispiel ein dickes Buch, eine Wasserflasche oder eine Hantel.
Bergsteiger: Anstatt die Beine langsam zur Brust zu führen, ändern Sie die Bewegung in eine Art Sprint, so als wollten Sie losrennen. Der Bewegungsablauf ändert sich hier etwas, da es nicht mehr ein Steigen, sondern eher ein Springen ist.


Fotos von: freedigitalphotos.net
Autoren (von oben nach unten): stockimages, Ambro, Ambro

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.9/5 (7 votes cast)
Oberschenkel abnehmen, 3.9 out of 5 based on 7 ratings