Kostenloser Ernährungsplan

Kostenloser Ernährungsplan

Kostenloser ErnährungsplanWer sich über einem Ernährungsplan gesund ernähren möchte, steht vor der Wahl.
Auf der einen Seite sind kostenpflichtige Angebote wie Seminare, Ernährungsberater und Vereine. All diese Anbieter geben Ihnen den gewünschten Service gegen eine nicht zu geringe Gebühr. Auf der anderen Seite gibt es das Internet. Während man im Internet zwar aufpassen muss, dass man nicht ausversehen in eine Falle tappt, kann man trotzdem alle Informationen finden. Die Informationen dort sind kostenlos. Selbst Fachleute bieten Ihren Rat im Internet oft gebührenfrei an. Trotzdem ist es oft mühselig, sich alle Informationen zu suchen und dann wie ein Puzzle zusammenzusetzen. Deshalb finden Sie nun die kompakte Version darüber, wie ein kostenloser Ernährungsplan aussehen sollte, wenn Sie ihn sich selbst erstellen möchten.

Die Nahrungsmittelgruppen im Überblick

Ein kostenloser Ernährungsplan, der gesund und ausgewogen ist, muss gewisse Nahrungsmittelgruppen enthalten. So bekommen Sie keine Mangelerscheinungen. Keine Sorge, Sie finden weiter unten in diesem Artikel noch einen kurzen Ernährungsplan. Vorab jedoch notweniges Wissen zum Thema “kostenloser Ernährungsplan”.


Fleisch / tierisches Eiweiß:
Fisch, Fleisch und EiweißIn dieser Gruppe befinden sich: Fleisch, Fisch, Geflügel, Ei
pro Woche sollten Sie nicht mehr als zwei Eier essen. Die Zufuhr von Eiweiß zum abnehmen ist ein wichtiger Bestandteil der Ernährung. Fleisch benötigt der Körper nur in überraschend geringer Menge. Zwei Schnitzel pro Woche würden völlig ausreichen um dem Körper zu geben, was er benötigt. Mehr ist jedoch nicht ungesund so lange die Ernährung nicht auf Fleisch basiert.

Gemüse & Rohkost:
Ihr kostenloser Ernährungsplan sollte Gemüse bei fast jeder Malzeit enthalten. Es gibt sehr viele Möglichkeiten Gemüse schmackhaft zuzubereiten. Sollten Sie wenige Ideen für eine abwechslungsreiche Zubereitung haben, versuchen Sie diese: Grillen, kochen, dünsten, braten, Rohkost, verschiedene Kräuter und Gewürze (italienisch, griechisch, türkisch, spanisch).

Obst:
Obst sollte anstelle von Süßigkeiten treten und täglich mehrmals gegessen werden. Dies könnte als Zwischenmalzeit oder in Form eines Nachtisches geschehen. Obst ist ein wichtiger Lieferant von Kohlenhydraten und enthält, wie Gemüse, wichtige Nährstoffe.

Getreide, Reis und Kartoffeln:
Getreide, Reis und Kartoffeln im ErnährungsplanIhr kostenloser Ernährungsplan sollte mindestens eines dieser Produkte täglich enthalten. Getreideprodukte wie Brot oder Nudeln und Produkte wie Reis und Kartoffeln füllen und sind wichtige Lieferanten von Kohlenhydraten. Im Fall von Brot und Nudeln sind Sie gut beraten, auf Vollkornprodukte umzusteigen. Je nach eigenen Wünschen, kann man die Kohlenhydrate auch stark reduzieren und damit eine beliebt Form der Diät, die “Kohlenhydrate Diät“, beginnen.

Süßigkeiten und Fett:
Ein selbsterstellter, kostenloser Ernährungsplan sollte kaum Süßigkeiten enthalten. Süßigkeiten liefern ausschließlich Zucker und haben keinen Nährwert. Fette enthalten auch keinen besonderen Nährwert. Verwenden Sie ruhig einen Löffel Zucker oder etwas Öl in Ihrem Rezept aber gehen Sie frittiertem Essen aus dem Weg. Lassen Sie Ihre Fischstäbchen nicht im Fett schwimmen und verwenden Sie im Obstsalat Trockenfrüchte, statt Zucker um zu süßen.

Der Milchmythos beim “gesunden” abnehmen

Gerne wird propagiert, dass Milch in eine gesunde Ernährung gehört. Jedoch ist das ein Irrtum. Nach dem Säugen benötigt der Mensch keine Milch mehr. Die Muttermilch war dazu da, den Säugling zu ernähren, bis er feste Nahrung aufnehmen kann, und ihn mit Abwehrkräften zu versorgen, bis er ein eigenes Immunsystem aufgebaut hat.
Alle Stoffe, die Sie aus der Milch bekommen, können Sie auch durch andere Lebensmittel ausreichend zu sich nehmen. Dies gilt auch für Kalzium.

„Warum wird Kuhmilch noch immer beworben?“

Ein riesiger Industriezweig hat sich entwickelt. Würde plötzlich keiner mehr Milchprodukte kaufen, würde dieser Industriezweig zerstört werden. Wohin in diesem Fall mit all den Arbeitslosen, Kühen, Hallen und Geräten?

„Soll ich denn aufhören Milch zu kaufen?“

Natürlich nicht. Wenn Sie Milch gerne trinken oder Milchprodukte wie Käse oder Butter gerne in Ihren Rezepten verwenden möchten, tun Sie das gerne weiterhin. Milch ist nicht ungesund für Sie, sofern sie keine Allergie haben.

Wissen, was es mit den Kalorien auf sich hat.

Kalorien zählen und abnehmenIhr kostenloser Ernährungsplan muss keine bestimmte Anzahl von Kalorien haben. Während für Frauen ein Richtwert von 1900 kcal – 2000 kcal und für Männer 2200 kcal – 2500 kcal gilt, hängt die benötigte Anzahl von Kalorien stark von der Person und Lebensweise ab. Ein großer muskulöser Mann, der viel Sport treibt, hat einen höheren Kalorienbedarf als ein kleiner, unsportlicher Mann.
Sie können hier einen Kalorienrechner finden, die Körpergröße, Gewicht, Aktivität, Geschlecht und Alter berücksichtigen, und Ihnen eine zuverlässige, individuelle Kalorienzahl liefern.
Dann müssen Sie sich nur noch eine Kalorienliste für Lebensmittel erstellen und können damit Ihren Ernährungsplan auch von den Kalorien her an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Beispielhafter, kostenloser Ernährungsplan für zwei Tage:

Tag 1:

Zu welcher Zeit? Essen
Frühstück Vollkornbrot mit Schinken und Tomatenscheiben und eine Banane.
Zwischenmahlzeit Studentenfutter
Mittagessen Thunfischsalat mit einem Vollkornbrötchen und ein Apfel zum Nachtisch.
Zwischenmahlzeit Trockenobst und ein Glas Orangensaft.
Abendessen Reispfanne mit Gemüse und Hackfleisch und eine Mango zum Nachtisch.

Tag 2:

Zu welcher Zeit? Essen
Frühstück Eine Scheibe Pumpernickel mit Schinken und eine große Schale Obstsalat.
Zwischenmahlzeit Rohkost aus Möhren und Gurken
Mittagessen Wienerwürste mit Kartoffelsalat und ein Apfel zum Nachtisch.
Zwischenmahlzeit Cashewkerne und ein Glas Apfelsaft.
Abendessen Nudeln mit italienischer Tomatensoße, gemischter Salat und eine Orange zum Nachtisch.

Dieser kleine, kostenlose Ernährungsplan ist so ausgelegt, dass der Körper alles bekommt, was er benötigt. Gesund, reichhaltig und bezieht Nahrungsmittel aus allen Nahrungsmittelgruppen.

Falls Sie einen Ernährungsplan zum schnellen abnehmen suchen, schauen Sie sich in den anderen Artikeln auf dieser Seite noch einmal um.



Bilder von: freedigitalphotos.net
Autoren (von oben nach unten): rakratchada torsap, rakratchada torsap, Grant Cochrane, marin

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (6 votes cast)
Kostenloser Ernährungsplan, 4.8 out of 5 based on 6 ratings