Ernährungsplan Sixpack

Ernährungsplan Sixpack

Ernährungsplan SixpackEines der beliebtesten Ziele für Menschen, die mit Sport beginnen, ist das Sixpack.
Das Sixpack ist die Zone am Bauch, die für Sportlichkeit und Ausdauer steht.
Jedoch spielt, abgesehen von Veranlagung, viel Durchhaltevermögen eine große Rolle, denn ein Sixpack entsteht nicht über Nacht. Es dauert eine Weile, bis die Muskeln aufgebaut und das Fett abgebaut sind. Einfach nur die Bauchmuskeln zu trainieren ist oft nicht genug. Frustriert geben manche Menschen auf, denn sie denken, dass sie keinen Sixpack bekommen können. Jedoch ist auch ein Ernährungsplan Sixpack wichtig um dieses Ziel zu erreichen.

Hintergrundwissen zum Bauch und seine Sixpack-Muskeln

Jeder Mensch hat Bauchmuskeln. Wer untrainiert ist, hat schwächere Muskeln, aber sie sind auf jeden Fall da. Die Bauchmuskeln sind sehr wichtig für die Körperhaltung und den Rücken. Außerdem spielen Sie, jedes Mal wenn Sie etwas hochheben oder tragen, eine sehr große Rolle.
Je mehr Sie sich körperlich betätigen, desto stärker werden Ihre Bauchmuskeln. Es gibt viele Übungen, die die Bauchmuskeln stärken, aber ob man einen Sixpack sieht kommt auf das Körperfett an.
Bei manchen Menschen ist über der Bauchmuskulatur eine Fettschicht. Diese Fettschicht muss nicht dick sein um das Sixpack zu verstecken. So gibt es viele Menschen mit Normalgewicht, die sehr muskulös sind, aber kein sichtbares Sixpack haben.
Hier wird der Ernährungsplan Sixpack wichtig, der schon mit wenig Aufwand sehr wirksam ist.



Trainingsplan, Übungen und Verletzungen beim Sixpack-Aufbau

Bevor wir nun weiter unten zum Thema Ernährungsplan kommen, noch ein kleiner Ausflug in die Welt des Trainings und der Verletzungen.

Hatten Sie einmal einen Sixpack aber waren lange krank und nun ist er weg? Oder hatten Sie einen Unfall oder eine Operation wobei die Bauchmuskulatur verletzt wurde und mussten deshalb eine lange Trainingspause einlegen?
In dem Fall ist es wichtig, sich nicht sofort in das alte Training zu stürzen. Sie sollten nur dann wieder mit dem Training beginnen, wenn der Arzt es Ihnen erlaubt hat.
Beginnen Sie mit einfachen, sanften Bauch- / Sixpack-übungen. Wenige Sätze und wenige Wiederholungen sind ein guter Anfang. Vergessen Sie vor allem während dieser erneuten Anfangsphase nicht, gut zu dehnen und zu strecken bevor Sie mit dem Training beginnen. So beugen Sie schlimmem Muskelkater vor.
Trainingsplan SixpackNach langer Pause wieder in den alten Trainingsplan zu finden, dauert etwa ein bis zwei Wochen; manchmal sogar länger. Seien Sie also geduldig.
Möchten Sie schneller ein Ergebnis erzielen, so beginnen Sie nach dem Wiedereinstieg ins Training, sofort mit dem Ernährungsplan Sixpack. So können Sie die Fettreserven, welche möglicherweise während der Krankheit entstanden sind, leichter und schneller abbauen.
Lassen Sie sich am besten vom Arzt beraten, ob ein Fettabbau schon ratsam ist.

Ernährung für ein Sixpack

Beim Ernährungsplan Sixpack geht es in erster Linie um die Förderung eines guten Stoffwechsels und eine gute Fettverbrennung.

„Warum ist das so?“

Für eine gute Fettverbrennung ist ein funktionierender Stoffwechsel nötig. Und den Stoffwechsel können Sie durch die Ernährung anregen.

Gemüse im Ernährungsplan SixpackIm Idealfall beachten Sie daher die folgenden Anhaltspunkte:

  • Sehr viel Gemüse als Beilage
  • Wenig Nudeln, Kartoffeln und Reis (Keine Kohlenhydrate!)
  • Sehr wenig Süßigkeiten
  • Nichts Frittiertes
  • Mehrmals täglich Rohkost
  • Ein paar Stücke Obst pro Tag
  • Sehr viel Wasser trinken
  • Vollkornprodukte

Besonders geeignetes Obst:
Bananen, Himbeeren und Pfirsiche wirken sich positiv auf die Muskeln und den Muskelaufbau aus.
Grapefruit und Kirschen sollen dem Stoffwechsel helfen.
Versuchen Sie daher, diese Früchte in Ihren Ernährungsplan Sixpack aufzunehmen.

Ernährungsplan Sixpack – Ein Tagesplan

Hier finden Sie ein Beispiel für einen Sixpack Ernährungsplan für einen Tag. Sie können ihn als Vorlage verwenden und an diesem Muster, Ihren eigenen Ernährungsplan Sixpack erstellen.

Anhaltspunkte für den Ernährungsplan:

Sport und Ernährung für das Sixpack

  • Morgens:
    Müsli mit Obst oder belegtes Vollkornbrot mit Gemüse
  • Mittags:
    Fleisch, Fisch oder Ei mit Gemüsebeilage (wenn möglich warm)
  • Abends an Trainingstagen:
    Fleisch oder Fisch mit Gemüsebeilage. Vollkornbrot oder Vollkornnudeln sind auch in Ordnung.
  • Abends an anderen Tagen:
    Salat oder Suppe. Keine Reis oder Nudeleinlage in der Suppe und kein Kartoffel- oder Nudelsalat.
  • Snacks:
    Nüsse, Gemüse, Obst

Beispiel Ernährungsplan für einen Tag:

Wann? Was?
Morgens Eine Tasse Tee
Müsli mit geschnittener Banane und Pfirsich, gesüßt mit etwas Honig.
Zwischenmalzeit Eine Handvoll Studentenfutter.
Ein Glas Orangensaft.
Mittags Schnitzel mit Pilzbeilage und kleinem Salat.
Obstsalat zum Nachtisch (Apfel, Kirschen, Honigmelone, Trauben)
Zwischenmalzeit Rohkost (Möhren und Gurke)
Ein Glas Orangensaft.
Abends (Trainingstag) Kartoffelauflauf mit Erbsen, Möhren, Zucchini und Schinken.
Ein Salat als Beilage.
Ein Apfel zum Nachtisch.

Viel Erfolg beim Aufbau Ihres Sixpacks mit diesem Ernährungsplan!



Bilder von freedigitalphotos.net
Autoren (von oben nach unten): stockimages,

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.4/5 (11 votes cast)
Ernährungsplan Sixpack, 4.4 out of 5 based on 11 ratings